Stiftung Casa Broner

Ein Designerhaus im touristischen Ibiza

Ein vom deutschen Architekten Erwin Broner entworfenes und seit 1960 bewohntes Gebäude, das, nachdem es von der Witwe Gisela Broner der Gemeindeverwaltung von Ibiza übergeben worden war, Teil des zeitgenössischen architektonischen Erbes ist.


Das Haus Broner wurde 1960 als Wohnsitz und Studio des Architekten und Malers deutschen Ursprungs Erwin Broner (München 1898 – Kreuth 1971) gebaut.

Broner war Teil einer Gruppe Intellektueller, die vor Nazi-Deutschland auf die Insel flohen. Als Architekt hatte er zusammen mit anderen Architekten wie Josep Lluis Sert oder Germán Rodríguez Arias großen Einfluss auf die Entwicklung der rationalistischen Architektur auf der Insel.  
Das Haus wurde im Februar 2010 als Mehrzweck-Museums-Haus mit dem Ziel eingeweiht, sein Vermächtnis als Architekt und Maler bekannt zu machen und die Erforschung, Dokumentation, Verbreitung und den Erhalt der modernen und zeitgenössischen Architektur sowie der ländlichen, der Landschafts- und Gebietsarchitektur auf Ibiza und den Balearen zu fördern.

Das Haus war eine Spende von Gisela Broner an die Gemeinde von Ibiza. Sie spendete auch das Dokumentararchiv, Pläne, Fotografien, Objekte, Möbel, Zeichnungen und Malereien an andere lokale Institutionen.

Das Haus ist im Netzwerk Iconic Houses integriert, zu dem emblematische Gebäude wie das Casa de la Cascada (Haus am Wasserfall) von Frank Lloyd Wright, La Pedrera (Der Steinbruch) von Gaudí, das Haus Bloc von Josep Lluís Sert, Can Lis von Jørn Utzon, u.a. gehören.

Es wurde zum Kulturdenkmal in der Kategorie Monument erklärt (2000).

Anschrift:
Carreró de Sa Penya, 15
07800 Eivissa

Web:
http://www.eivissa.es/mace/index.php?...

Telefon:
+34 971 31 06 44