Herrenhaus Granja de Esporles

Ein Ort zum Erleben der Tradition und Geschichte

Die Granja de Esporles ist ein bedeutender Landsitz aus dem 17. Jahrhundert, umgeben von Gärten und Naturbrunnen, auf dem man die traditionelle Küche Mallorcas genießen und in seine landwirtschaftliche Vergangenheit eintauchen kann.

Das Gehöft liegt in der ehemaligen maurischen Siedlung Alpic, die während der Eroberung Mallorcas in die Hände von Nuno Sanç fiel und später von Zisterzienser-Mönchen bewohnt wurde. Ende des 17. Jahrhunderts, als das Gehöft im Besitz der Familie Fortuny war, umfangreiche Umbauten durchgeführt.

Es handelt sich um eine ländliche „Possessió“, die herausragende Elemente dem klassischen Barock aufweist, wie etwa die offene Doppelgalerie mit ionischen Säulen im Loggia-Stil. Im Inneren sind traditionelle mallorquinische Möbel und zahlreiche Elemente von großer ethnologischer Bedeutung Wert erhalten. Während des Rundgangs, der durch alle Räume führt, können typische Produkte wie mallorquinische Weine, Süßigkeiten (Feigenbrot, Krapfen), Brot mit Sobrasada (Streichwurst), verschiedene Käse und Wurstwaren probiert werden.

In den historischen Gärten sieht man einen großen Reichtum an einheimischen Exemplaren, unter denen eine tausendjährige Eibe am Ende eines Teiches hervorsticht. Ferner findet man hier verschiedene für einen Bauernhof  typische Tiere wie Fasane, Enten und Gänse.

 Es gibt ein Restaurant und die Möglichkeit, Veranstaltungen verschiedenster Art.


Anschrift:
CTRA. BANYALBUFAR, KM 1.5
07190 Esporles

E-mail:
info@lagranja.net

Web:
http://www.lagranja.net/

Telefon:
+34 971 61 00 32