Kirche Nuestra señora de la Porciúncula

Prachtvolles Beispiel zeitgenössischer religiöser Architektur

Die Kirche Nuestra Señora de los Ángeles (1968) ist ein Werk des mallorquinischen Architekten José Ferragut Pou. Der Gebrauch von Beton ermöglichte es, einen offenen Raum mit 39 Kirchenfenstern zu schaffen.

Der Zutritt erfolgt über eine rechteckige, an die Kirche angebaut Vorhalle. Außen und Innen ist sie von 36 Fenstern umgeben, die zwischen den Betonpfeilern verlaufen und das Kuppeldach krönen. Der Grundriss ist oval. Die Bodenfliesen und die bildhauerischen Verzierungen, die religiöse Themen darstellen, die größtenteils  mit dem Franziskanerorden zu tun hat, stehen bezüglich ihres Reichtums den Fenstern in nichts nach.

Wenige Meter von der Kirche entfernt befindet sich das Museum, das aus drei Sälen besteht und archäologisches, ethnologisches und numismatisches Fundstücke ausstellt, sowie aus einen kleinen Raum mit Gegenständen, welche die Franziskanermönche in Peru gesammelt hatten. Das Museum wurde 1971 vom Bruder Joan Llabrés gegründet.

Sie kann kostenpflichtig am Montag bis Freitag von 10.00 bis 19.30 Uhr und Samstag von 10.00 bis 13.00 Uhr besichtigt werden.

Anschrift:
Fra Joan Llabrés, 1
07600 Palma de Mallorca

Web:
http://www.spiritualmallorca.com

Telefon:
+34 971 26 99 12