Regionale Erzeugnisse Herbes de Mallorca

Die Aromen der mallorquinischen Felder in einer Flasche

Dieser Likör wird auf der Basis von Anis hergestellt, dem bis zu dreißig verschiedene Kräuternhinzugefügt werden. Der Likör, der auf Mallorca hergestellt und abgefüllt wird, hatte medizinische Ursprünge und ist inzwischen zu einem Gaumengenuss geworden, die perfekte Krönung für jedes schmackhafte Mahl.

Von tiefgrüner Farbe sind die Hierbas de Mallorca ein Vermächtnis der vergangenen Jahrhunderte, und ihre Herstellung führt die Familien der Insel zusammen. Das Rezept für diesen Likör kann Abweichungen aufweisen, aber die Grundlage ist immer die gleiche. Einem Branntwein auf Anisbasis werden Äthylalkohol, Wasser und die für Mallorca typischen Kräuter wie Fenchelgrün und Orangenblüten  und –blätter, Orangenschalen, Zitronenschale, Zitronenblätter, Kamille, Eukalyptus, Zitronenverbene, Melisse, Minze, Mispelblätter, Rosmarin, grüne Walnüsse, Kaffeebohnen, Malven hinzugefügt...bis zu dreißig verschiedene Zutaten können in diesem Likör enthalten sein, und jeder Meister hat sein eigenes Rezept.

Sein Ursprung war medizinisch: die Apotheker des 16. Jahrhunderts stellten ihn her,  um Krankheiten zu bekämpfen. In den Klöstern wurden dank der verdauungsanregenden Wirkung dieser Kräuter Destillate für den medizinischen Gebrauch hergestellt. Auf Mallorca hatte die Herstellung dieses Likörs eine so große Bedeutung, dass im 18. Jahrhundert bis zu 177 Destillationsanlagen mit einer Jahresproduktion von 780.000 Litern gezählt wurden, von denen mehr als die Hälfte auf der Insel blieben.

Dieser Likör, der eine Geographische Herkunftsbezecihnung besitzt, wird nur auf der Insel hergestellt und abgefüllt. Je nach Zucker- und Alkoholgehalt gibt es drei Arten: süß, mittel oder trocken; die ersten werden mit stärker gezuckertem Anis hergestellt, während die trockene Variante mehr Alkohol enthält. Der Likör kann pur oder auf Eis genossen werden. Wie auch immer: dieser Likör ist die Krönung jeder guten mallorquinischen Mahlzeit.