Archäologische Fundstätte Torralba d'en Salort

Siedlung, in der sich die am besten erhaltene Taula (T-förmiges Monument der Megalithphase) auf Menorca befindet

In der Siedlung Torralba d’en Salort befindet sich die bemerkenswerteste Taula der Insel Menorca; mit schlanken Proportionen und sorgsam aufgebaut.

Die talayotische Siedlung von Torralba d’en Salort besteht aus zwei Talayots (prähistorischer turmartiger Steinbau auf den Balearen), einem Hypostyl-Saal (Säulensaal), Resten von Wohnstätten und einem Gelände mit Taula, welche das bemerkenswerteste Element ist. 

Mit einem Grundriss in Form eines Hufeisens, wurden in ihrem Inneren Kultriten abgehalten, die im Zusammenhang mit der Fruchtbarkeit der Felder, des Viehs und der Menschen standen. Die Opferung von kleinen Tieren ist dort dokumentiert– Schafen, Ziegen, Schweinen- die den Gottheiten dargeboten wurden; wahrscheinlich auf der Taula

Diese Taula ist die am besten erhaltene der Insel und gleichzeitig auch die einzige, die nach Osten ausgerichtet ist. Sie wurde aus zwei großen, behauenen Steinblöcken gebaut und hat eine Höhe von 5 m. Links von der Taula befindet sich ein Altar, auf dem man eine kleine Statue eines Bronzestiers zusammen mit zwei Terrakottafiguren, die die Göttin Demeter darstellen, gefunden hat. Dies unterstützt die These, dass dort mehreren göttlichen Kräften im Zusammenhang mit der Fruchtbarkeit gehuldigt wurde.

Anschrift:
Ctra. de Torralba
07760 Alaior

E-mail:
fundaciodesti@menorca.es

Web:
http://www.menorca.es/contingut.aspx?...

Telefon:
+34 971 36 86 78